Guten Nachmittag! 06.10.22, 12:54 Uhr

Warum ist Männlichkeit so bedrohlich? – Klaus Thiele im Gespräch

38 Aufrufe

0   0


Welche Rollenbilder bekommen junge Männer mit auf den Weg? Wieso sieht der moderne Feminismus Männlichkeit als etwas so Hochtoxisches an? Wieso wird krampfhaft versucht, evolutionspsychologische Tatsachen, etwa zu welchen äußerlichen und innerlichen Merkmalen sich die Geschlechter hingezogen fühlen, zu negieren? Klaus Thiele sieht sich als Vertreter des Maskulismus sowie des Red Pill Movements, der aktuell erstarkenden Männerrechtsbewegung, die 'unangenehme Wahrheiten' über die Dynamiken von Mann und Frau ausssprechen möchte.

Im KaiserTV-Interview reden wir über die Gefahren, die die Abschaffung der klassischen Männlichkeit in sich trägt, Alpha- und Beta-Verhalten, sozialkonstruktivistische Kritik an der Bewegung, die oft im vorrationalen Raum stattfindet, so Thiele, und keine kühle Betrachtung des Ist-Zustands zulässt sowie die Dysfunktionalität vieler Liebesbeziehungen der modernen Zeit.

Mehr erfahren über Klaus Thiele: https://klausthiele.io/
Klaus Thieles YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCjG3QaFi4ZAt6F1g6AOGcFA

Inhaltsübersicht:
00:00 - Einführung
11:00 - Woher rührt die Attacke auf die Red-Pill Bewegung?
17:00 - Die weibliche Hypergamie
31:00 - Der Umgang mit Jungen im modernen Erziehungssystem
36:00 - Gute oder schlechte Zeiten für echte Männlichkeit?


Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare