Guten Nachmittag! 28.01.22, 16:46 Uhr

Ungehörte Stimmen und Indizien (I): Jesse Morgan, Richard Hopkins und Jessy Jacob | frontalPlus

419 Aufrufe

0   0


Am 6. Januar wird der amerikanische Kongress tagen und die Wahlmännerstimmen zählen, die dann schon entscheiden könnten, wer am 20. Januar als Präsident der Vereinigten Staaten eingeschworen werden soll.

Die Amerikanische Gesellschaft ist dabei gespalten. Ein großer Teil der Bevölkerung zweifelt an den Ergebnissen der Wahl und meint, dass es zu signifikanten Unregelmäßigkeiten gekommen sei.

Ein anderer Teil glaubt das nicht, vielfach weil die Medien gar nicht darüber berichten, oder sie sagen, dass es keine Beweise gäbe und entsprechende Klagen von den Gerichten abgewiesen wurden. - Dies allerdings ohne, dass die Zeugen vor Gericht wirklich gehört wurden.

Die heutigen Themen:
00:00 Intro
01:06 Zeugenaussage von Jesse Morgan: 280.000 Stimmzetteln verschwunden?
07:30 Zeugenaussage von Richard Hopkins: Rückdatierung in Wisconsin und Pennsylvannia?
09:09 Jessy Jacob: Rückdatierung in Michigan
#Zeugenaussage #USWahl #frontalPlus

Die Quellen:
https://kurzelinks.de/sbbq
https://kurzelinks.de/4ztm
https://kurzelinks.de/j3zf
https://kurzelinks.de/71g9
https://kurzelinks.de/ud6z
https://kurzelinks.de/9mih
https://kurzelinks.de/xqln: Aussage von Richard Hopkins
https://kurzelinks.de/4vh0
https://kurzelinks.de/9yyk
https://kurzelinks.de/eqk3
.............................

Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare