Guten Morgen! 30.01.23, 08:42 Uhr

Jeder der plant wählen zu gehen, sollte sich dies vorher anhören! Ausgewählte Medien

632 Aufrufe

0   0


Wer wählt, wählt Herrschaft! Dies ist ein Pflichtvortrag für alle die planen wählen zu gehen und meinen, eine Wahl oder ein sogenannter Politiker, würde an der misslichen Lage, in der wir uns alle befinden etwas ändern. Alle Parteien, sind nur dazu etabliert worden um den Ist-stand aufrecht zu erhalten. Kein Politiker, egal von welcher Partei kann dies ändern, denn sie dienen einer höheren Schattenmacht! Wer dies nicht begreift, wird bald in ein tiefes Loch fallen! Bitte dann nicht anfangen zu jammern, insbesondere bei den sogenannten Alternativen Medien!!

#Bundestagswahl2017

Wahre Worte von Roland Baader, der mir praktisch aus der Seele spricht! Dies ist mein Beitrag zu wirklichen Freiheit! Lieben Gruß Markus



Netiquette für den Markus Möller YouTube-Kanal:

Ich möchte eine Community mit Spaß und Freude an der Diskussion über die Inhalte meines Kanals. Mein YouTube Kanal soll eine sachliche Diskussion ermöglichen. Das geht am besten mit einem freundlichen Umgangston. Behandeln Sie andere, wie Sie selbst behandelt werden möchten. Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung.



Nicht erwünscht sind:



Beleidigungen, Endwürdigungen und Verunglimpfungen in

jeglicher Art und Weise.



Aufforderungen zu Gewalt gegen Menschen.



Parteienwerbung jeglicher Art.



Vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sehen.. liegt vielleicht daran, keine anders-lautende Meinung zu hören oder bisher gehört zu haben oder zu wollen.



Jeder hat im Laufe der Zeit seine Sichtweise und wer nur seinen eigenen Horizont sieht, sieht auch selten darüber hinaus. Zementierte Meinungen und eine vorgefertigte Weltanschauung lassen oftmals keine Lösung durchscheinen.



Nimmt man sich die Zeit und hört sich an was andere zu einem Thema zu sagen haben, kann erst etwas neues entstehen und ein Stück weit die Sicht, mit einem anderen Blickwinkel ermöglichen.



Die Betrachtungsweise die jeder hat, verglichen mit dem wie jemand anderes die Sache sieht, lässt unter Umständen beide zum Teil, das sehen, was ansonsten beiden verschlossen geblieben wäre.



Wer nur unterwegs ist mit seinen Vorstellunge wie alles funktioniert und zu funktionieren hat, ist an sich in einem bedauernswerten Dilemma. Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters.



Es könnte sich dem aufgeschlossenen eine Menge an Neuem erschließen, wenn das Wörtchen, wenn, nicht wär. Anstelle von dem zu profitieren was eine Weiterentwicklung erst ermöglicht, wird festgehalten an dem wie man`s schon Jahr ein und Jahr aus handhabt.



Zuviele Besitzstandswahrer, an unveränderten Standardmeinungen, die einfach ängstlich und Misstrauisch alles beäugen, was anders klingt, als das wie man etwas schon eh und je betrachtet und handhabt. Viele haben eine Riesenangst, ihre Meinung zu ändern, weil sie dann zugeben müssten, manches in der Vergangenheit falsch gemacht und gesehen zu haben.



Da laufen diese Gefahr, unglaubwürdig zu erscheinen im nahen Umfeld, dass diese doch als Konsequente Verfechter der einmal zurecht gelegten Antworten kennt. Deswegen reagieren solche Zeitgenossen auch empört und panisch, wenn jemand, an ihrer Sicht der Dinge rüttelt.



Zuhören und dadurch wenigstens im Ansatz, sehen oder erkennen was sich noch im Verborgenen befindet.


Veröffentlicht: 2 years ago

Kategorie Video  /  WWG1WGA:TV

Schlagwörter wählen Wahl Regierung Geld Marktwirtschaft Politik Wahlen

Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare