Guten Morgen! 18.09.21, 10:26 Uhr

Am Telefon zum Verbot der Demonstration am 29.8. in Berlin: Michael Ballweg Ausgewählte

290 Aufrufe

0   0


Am 01.08.2020 trafen sich je nach Blickwinkel zwischen 500.000 und 1 Million Menschen in Berlin, um gegen die aktuellen Corona-Massnahmen der Politik ihren Protest zu äussern. Der Titel der Demonstration lautete: “Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit”.

Für alle Anwesenden war es ein Überraschungsmoment, dermassen viele Gleichgesinnte im Rahmen einer durchgehend friedlichen Veranstaltung erleben zu dürfen.

Im unmittelbaren Anschluss an diesen Erfolg, wurde von den Veranstaltern von Querdenken-711 die Folge-Veranstaltung für den 29.08. angemeldet. Diesmal unter dem Titel: „Versammlung für die Freiheit - Berlin invites Europe“

Es erfolgte eine unmittelbare Diskreditierungs-Kampagne gegen die Veranstalter, die sich aber auch an die potentiellen Besuchern der Demonstration am kommenden Samstag richtete. Die vermeintliche Nähe, der Schulterschluss mit rechten Gruppierungen und der bewusste Verstoss gegen das Infektionsschutzgesetz wurden als inakzeptable Tatsachen und Kritik quer durch die politischen Parteien, wie auch den zuarbeitenden Medien, über Wochen wiederholt.

Am 26.08.2020 verkündete nun der Berliner Senat am frühen Morgen per Pressemitteilung: Berlin verbietet Corona-Demonstrationen. Berlins Innensenator begrüsst Entscheidung der Versammlungsbehörde. Infektionsschutz steht im Mittelpunkt.

Als Begründung wird vom dem SPD Politiker Andreas Geisel u.a. angegeben:

„Das ist keine Entscheidung gegen die Versammlungsfreiheit, sondern eine Entscheidung für den Infektionsschutz. Wir müssen deshalb zwischen dem Grundrecht der Versammlungsfreiheit und dem der Unversehrtheit des Lebens abwägen. Wir haben uns für das Leben entschieden.“

Wir wollten von dem Hauptorganisator und Kopf der Querdenken-Bewegung Michael Ballweg wissen, wie er von dem Verbot der Veranstaltung erfahren hat. Wie er die letzten Wochen mit all seinen Erfahrungen erlebte und was er von der Ankündigung des Berliner Innensenators Geisel hält, der ein konsequentes Vorgehen der Polizei ankündigte, sollten sich dennoch grosse Menschenansammlungen bilden.

/+++

Jetzt KenFM unterstützen:
https://www.patreon.com/KenFMde
https://de.tipeee.com/kenfm
https://flattr.com/@KenFM

Dir gefällt unser Programm? Informationen zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten hier: https://kenfm.de/support/kenfm-unterstuetzen/

Du kannst uns auch mit Bitcoins unterstützen.
BitCoin-Adresse: 18FpEnH1Dh83GXXGpRNqSoW5TL1z1PZgZK

+++

Abonniere jetzt den KenFM-Newsletter: https://kenfm.de/newsletter/

+++

KenFM ist auch als kostenlose App für Android- und iOS-Geräte verfügbar! Über unsere Homepage kommst Du zu den Stores von Apple und Google. Hier der Link: https://kenfm.de/kenfm-app/

https://www.kenfm.de
https://t.me/KenFM
https://www.twitter.com/TeamKenFM
https://www.instagram.com/kenfm.de/
https://www.youtube.com/KenFM
https://soundcloud.com/ken-fm

Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare