Guten Morgen! 07.02.23, 01:55 Uhr

Scholz-Regierung erfindet Rassismus-Vorfälle, um uns einzuschüchtern / Die wahren Migrationszahlen

59 Aufrufe

0   0


NEU: „Achtung, Reichelt!“ jetzt auf WHATSAPP und TELEGRAM abonnieren!
WhatsApp: https://chat.whatsapp.com/C00QBvYHIitDJG0mgYYwu0
Telegram: https://t.me/AchtungReichelt

Die SPD-Chefs, man kann es nicht anders sagen, erfindet Rassismus-Straftaten, um Stimmung gegen den politischen Gegner zu machen.
Die Linie der Bundesregierung, der Kanzler-Partei SPD, könnte klarer kaum sein: Wer nicht uns wählt, wählt Rassisten. Wer die CDU wählt, unterstützt Gewalt gegen Ausländer. Wer die CDU wählt, wählt Menschenfeinde. Mit Demokratie hat solche Rhetorik nichts mehr zu tun. Das ist die Einschüchterungs- und Unterdrückungssprache von Autokraten.
Um es klar zu sagen: Natürlich gibt es üblen, abscheulichen Rassismus in Deutschland. Es gibt Menschen in Deutschland, die Rassisten sind. Es gibt ihn in vielen Formen.
Aber sind wir ein strukturell rassistisches Land? Sind wir alle Rassisten? Nein, natürlich sind wir das nicht! Aber die Bundesregierung sagt genau das. Sie haben richtig gehört: Unsere Bundesregierung sagt ganz offiziell, dass wir alle miteinander Rassisten sind. Sie, ich, wir alle. Das glauben Sie nicht? Wir haben es im Videobeweis!
„Wir alle sind mit rassistischen Vorstellungen sozialisiert worden. Sie prägen unser Denken und unser Handeln.“ Das sagt nicht irgendwer, das sagt die Antirassismus-Beauftragte der Bundesregierung, Reem Alabali-Radovan in ihrem offiziellen Lagebericht Rassismus.
Sind Sie mit rassistischen Vorstellungen sozialisiert worden? Waren Ihre Eltern Rassisten? Prägen rassistische Vorstellungen Ihr Denken und Handeln? Natürlich nicht! Und trotzdem erklärt unsere Bundesregierung das jetzt ganz offiziell: ALLE Deutschen sind Rassisten. Man fasst es nicht, aber die sagen das wirklich.

Folgen Sie uns auch auf Instagram und Twitter!
Instagram: https://www.instagram.com/achtung.reichelt
Twitter: https://twitter.com/jreichelt

#AchtungReichelt #StimmeDerMehrheit #Migration

Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare