Guten Abend! 25.07.21, 18:41 Uhr

Analyst: Daten können Wahlergebnis in 3 Staaten kippen | Pennsylvania: 1,2 Mio. faule Stimmen? Ausgewählte

240 Aufrufe

0   0


Zu Thanksgiving gab US-Präsident Donald Trump die erste Pressekonferenz seit der Wahl. Gegenüber den Medien sagte er, sollte das Electoral College für Joe Biden stimmen, sei dies ein grosser Fehler, “weil bei dieser Wahl betrogen wurde'. Es habe am Tag der Wahl und bei der Stimmenauszählung 'massiven Betrug' gegeben.

Während der Wahl-Anhörung in Pennsylvania sagte ein Zeuge aus, dass die in den USA verwendeten Wahlmaschinen zum Zweck der Wahl-Manipulation gebaut wurden. Sein Team ermittelte, dass in Pennsylvania bis zu 1,2 Millionen Stimmen verändert worden sein könnten.

Nach der Anhörung von Zeugen zur Wahlbetrug bei der US-Wahl in Pennsylvania, will sich das von Republikanern kontrollierte Parlament bei Ernennung der Wahlmänner sein Mitspracherecht zurückholen. Das liegt in den Händen des Gouverneurs und der Innenministerin, beides Mitglieder der demokratischen Partei.

Ein Datenanalyst führte 35 Experimente in fünf Staaten zu den US-Wahlergebnissen durch. Seinen Ergebnissen zufolge gibt es in mindestens drei Staaten mehr fragwürdige oder potenziell gefälschte Stimmen, als Bidens Vorsprung vor Trump ausmacht.
Einer der wichtigsten technischen Mitarbeiter von Dominion Voting Systems soll für eine Firma gearbeitet haben, die vom chinesischen Militär unterstützt wird.

Die heutigen Themen:

00:00 Trump: wegen Betrug schwierig Wahlniederlage einzugestehen
01:52 Experte: 1,2 Millionen Stimmen in Pennsylvania falsch
04:27 Republikaner in Pennsylvania wollen Kontrolle über Wahlmänner zurückgewinnen
05:15 Analytiker: Zahl fragwürdiger Stimmen grösser als Bidens Vorsprung
08:09 Mitarbeiter von Dominion arbeitete für Chinas Telekom
09:40 Arizona: Anhörung zur Wahl am 30. November

#USWahl2020 #TrumpBiden #USPräsidentschaftswahl

------------------
Wir freuen uns über rege Diskussionen, bitte achten Sie dabei auf eine angemessene Umgangsform! Beleidigungen sind nicht erwünscht. Danke.

Gerne dürfen Sie unsere Videolinks teilen, in Playlists oder auf Ihrer Homepage einbetten. Bitte respektieren Sie unsere Urheberrechte. Danke sehr.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: https://bit.ly/SpendenPayPal
https://www.epochtimes.de/spenden-und-unterstuetzen
Vielen Dank!

------------------

Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare