Guten Nachmittag! 14.06.24, 14:18 Uhr | Du befindest Dich im größten, deutschsprachigen Patriotenportal mit über 10.000 Videos!

„Wir kriegen ein riesiges Stromproblem“ - Vahrenholt über katastrophale Klima-Politik

324 Aufrufe

1   0


Nach ihm ist sogar ein Windrad in der Nordsee benannt, jetzt wettert der frühere Windkraft-Manager und Hamburger SPD-Umweltsenator Professor Fritz Vahrenholt gegen Windkraft und wirbt für Atomkraft. Der Klima-Experte bei „Schuler! Fragen, was ist“ über…
… die Folgen, wenn die Grünen ihre politischen Ziele erreichen: „Dann haben wir wahrscheinlich etwa fünf Millionen weniger Arbeitsplätze, wir werden an Wohlstand verloren haben. Es wird uns insgesamt schlechter gehen. Und das wird schon in fünf, sechs Jahren passieren.“
… das Atomkraft-Aus: „Bei der Kernenergie sind wir die Geisterfahrer der Welt. Es gibt kein Land, das meint, mit unsteter Erzeugung aus Wind und Sonne eine hochentwickelte Volkswirtschaft zu entwickeln. Windkraft hat leider den Nachteil, dass es an 140 Tagen gar keinen Wind gibt, den man zu Strom machen kann. Insofern: Eine relativ waghalsige Veranstaltung.“
… die Aussage von Politikern, es gebe kein Stromproblem: „Die Preise sind jetzt ein bisschen zurückgegangen im Februar. Aber bis zum nächsten Winter haben wir die letzten Kernkraftwerke vom Netz. Die Ersatzkraftwerke, die Braunkohlekraftwerke, sind auch vom Netz. Wir kriegen ein riesiges, massives Stromproblem. Knappheit an Strom, es wird einen Mangel geben. Und es wird sehr, sehr teuer.“
… den (Irr-)Glauben, Deutschland tue viel Gutes fürs Klima: „Wir kaufen den Pakistanis und den Leuten aus Bangladesch das Gas weg. Und was haben die gemacht? Die haben gesagt: Jetzt bauen wir zig Kohlekraftwerke. Die weltweite Klimabilanz wird also durch unsere Sauberkeit nicht sauberer, sondern schmutziger.“
… die Zukunft der Energiepolitik: „Ich sage Ihnen voraus: Irgendwann wird dieses Land wieder zur Vernunft kommen. Und wir werden in 20 Jahren wieder Gasheizungen haben. Und wir werden Gas auch wieder aus eigenen Quellen fördern. Weil es gar nicht anders geht. Weil die Menschen sich das nicht gefallen lassen.“
… negative Folgen von Windrädern: „Da gibt es Fledermäuse, da gibt es Vögel. Und die fliegen durch die Maschinen. Fledermäuse sind sogar so clever, dass sie durch die Rotoren durchkommen. Sie wissen aber nicht, dass danach ein Druckabfall stattfindet. Ihnen platzen die Lungen. Wir haben etwa 240.000 tote Fledermäuse jedes Jahr durch Windkraftanlagen.“
… Angst als Treiber der Energiepolitik: „Diejenigen haben Konjunktur, die Angst verbreiten. Diejenigen, die uns sagen wollen, dass die Welt untergeht. Ich sage Ihnen: Die Welt geht nicht unter.“
… Hitze-Rekorde im Wetterbericht: „Wir haben einen sehr warmen Januar gehabt. Aber weltweit ist die Temperatur abgestürzt. Darüber wird nicht berichtet. Wir haben eine Berichterstattung immer dann, wenn es ins Narrativ passt.“

#Schuler #FragenWasIst #Energie

Veröffentlicht: 1 year ago

Kategorie Videos  /  Deutschland

Schlagwörter Schuler FragenWasIst Vahrenholt Grüne Klima

Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare