Guten Morgen! 18.09.21, 10:19 Uhr

„Great Reset“: Deutsche Regierung tendiert zu chinesischer Überwachung Ausgewählte

298 Aufrufe

0   0


Artikel zum Podcast: https://bit.ly/2KMtna4
„Die umständlichen und teilweise unerfüllbaren Corona-Auflagen (Kontakttagebücher, Gästelisten, Kontaktnachverfolgung durch Behörden etc.) könnten viele Menschen dazu bewegen, digitale Überwachungssysteme als komfortable Lösung für den Alltag zu akzeptieren“, warnt der ehemalige parlamentarische Berater im Bundestag, Sebastian Friebel. Verschiedene Unternehmen arbeiten massiv an diesen Themen.

Doch „sollen wir Unternehmen mit derartigen Absichten tatsächlich erlauben, ‚wegen Corona‘ eine weltumspannende Überwachungsarchitektur zu errichten und damit Zugriff auf all unsere Lebensbereiche zu erhalten? Und warum stellen eigentlich die Medien nicht diese Fragen, sondern propagieren all diese Projekte vollkommen unkritisch?“

In China werde bereits die volle Bandbreite dieser inhumanen Technologien eingesetzt, schreibt er im Kapitel Digitalkonzerne und Regierungen. Für die Menschen dort ist Alltag, dass „selbst die einfachsten Rechte der Bürger durch KI-gestützte Systeme eingeschränkt werden.“ Eine Kombination von Corona-App und einer Art digitaler Immunitätsnachweise entziehe den chinesischen Bürgern automatisch die Möglichkeit, sich frei zu bewegen, wenn „ihr vom System ermittelter ‚Gesundheitsstatus‘ nicht den Vorgaben entspricht“.

------------------
Wir freuen uns über rege Diskussionen, bitte achten Sie dabei auf eine angemessene Umgangsform! Beleidigungen sind nicht erwünscht. Danke.

Gerne dürfen Sie unsere Videolinks teilen, in Playlists oder auf Ihrer Homepage einbetten. Bitte respektieren Sie unsere Urheberrechte. Danke sehr.

Unterstützen Sie unabhängigen Journalismus: https://bit.ly/SpendenPayPal
https://www.epochtimes.de/spenden-und-unterstuetzen
Vielen Dank!

------------------

Mehr anzeigen


Kommentare

0 Kommentare